Romanwerkstatt

         11

Apropos Restmagie, apropos kleines bisschen Hexenwerk hinter einem Riesenberg Schnitzwerk: Ich behaupte, die Tür einer Romanwerkstatt kann man anders als eine Tischlerwerkstatttür nicht wirklich ganz öffnen. Beim besten Willen. Sie wird immer ein Stück weit – um diese abgedroschne Formel ausnahmsweise mal zu benutzen – immer ein Stück weit verschlossen bleiben. Schon deshalb, weil der Geburtsvorgang der Ideen dem, der sie, oder der, die sie gebiert, auch nicht im Entferntesten klar ist.

Wie war das noch: Zehn Billionen Rechenoperationen pro Sekunde wickelt unser Hirn ab. Wenn es denn stimmt, dass das, was das Gehirn da veranstaltet, mit dem Begriff Rechenoperationen zutreffend und umfassend beschrieben ist, dann ist die Idee genau eine davon. Eine von 10.000.000.000.000! Und ihr werdet euch an den Matheunterricht von olle Germer, oder wie er in eurem Fall doch gleich wieder hieß, erinnern: Wenn irgendwas ein Buch mit sieben Siegeln ist, dann eine Rechenoperation.

Wie gesagt: ein Rest Magie.

von Ulrich Land (Kommentare: 0)

Zurück

Einen Kommentar schreiben