Romanwerkstatt

        25

Also gut, also bestens, mache ich mich ans neue Dialoge Schreiben. Nutze eine lange Zugfahrt in die Schweiz. Lesung in Chur.

Paar Tage später wieder zurück in Freiburg ist das Ding im Prinzip auf dem Papier. Ging vor allem auch deshalb so leicht von der Hand, weil ich mir so langsam umso sicherer wurde, dass ich die Romanvariante aus beiden Plotentwürfen zusammen bauen würde: aus der ursprünglichen Entführungsidee mit ihren 180°-Wendungen und aus den Zuspitzungen und Akzentverschiebungen, die sich aus dem Hörspiel ergeben würden. Dass also die neuen Dialoge auch für den Roman nicht umsonst sein würden.

Die nächsten Romankapitel schon mal parallel zwischen Füller und Papier genommen.

Also bitte, geht doch.

von Ulrich Land (Kommentare: 0)

Zurück

Einen Kommentar schreiben