Romanwerkstatt

        29

Um die Geschichte voranzubringen und auf Romandimension zu treiben, werd ich mich auf das unkalkulierbare Wechselspiel aus Komposition und Improvisation einlassen müssen. Das Wechselspiel aus Vorausgeplantem und Spontanem, aus knochenhartem Storyboard und munter murmelndem Tintenfluss. Wieder ein Schuss Magie. Da ist sie also wieder. Mittendrin im Vollzug der Schreiberei also auch, nicht nur bei der Initialzündung. Ein echter Zauber, zuzuhören und zu staunen – komischromantisch, aber wahr – zu staunen, wie die Figuren, die das Storyboard jeweils auf den Plan ruft, anfangen zu quasseln.

von Ulrich Land (Kommentare: 0)

Zurück

Einen Kommentar schreiben