Romanwerkstatt

        30

Ich hab in der Regel auch nicht das Storyboard, sondern derer mehrere. Board hört sich höchst hochoffiziell und felsenfest an. Kann ich nicht mit dienen. Ist auch, will mir scheinen, in seiner hartgeschmiedeten Variante eher für TV-Serien geeignet und notwendig. Keine Ahnung, nicht mein Metier.

Ich hantiere, auch was das Konzept angeht, mit einer Zettelwirtschaft rum. Mit einer ausufernden, immer wieder über 'n Haufen geschmissenen, immer wieder aus dem Papierkorb gezupften. Mit einer zerfledderten, wirr unterstrichenen, am Rand und zwischen den Zeilen mit kryptisch kritzligen Marginalien überzogenen.

Nicht selten, dass ich mich selbst kaum noch zurechtfinde. Anlass mitunter für neue Funken, für neue Ideen, für Rebellionen der Konstrukte und Konstruktionen. Manchmal ärgerlich, aber (vermutlich) denn doch ein Gewinn.

von Ulrich Land (Kommentare: 2)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Thomas Földes |

Storyboard!!? Dass du sowas hast, konnte ich mir auch nicht wirklich vorstellen. Grober Zug, ja Aber sonst, spontan, mal sehen welche Idee dich weiterbringt. So kann ich mich dir gut vorstellen.
bisschen chaotisch, ja, aber mit Ziel.

Kommentar von Ulrich Land |

Fühle mich bestens ertappt.