Romanwerkstatt

        53

Auf jeden Fall sprechen mich Protagonisten an, die durch irgendeine Hölle gehen. Ein Romanpersonal, dessen emotionale Windungen mir ans Herz gehen, treibt das Lesen voran. Wahrlich keine grandiose Erkenntnis von auch nur halbwegs literaturwissenschaftlichem Format.

Relevant allerdings insoweit, als ich die Handlung der nach der letzten Seite zugeklappten Romane meistens viel schneller vergesse als ihre Akteure. Zu meinem Leidwesen. Denn dadurch wird das sich mit anderen über die Lektüre Austauschen nicht unerheblich eingeschränkt. Und es führte grade in den Anfängen meiner Schreibertätigkeit dazu, dass mir zwar Figuren, nicht aber das große Ganze und nicht das ganz Große einfallen wollte, der letzte Zweck, auf den die Chose hinauslief oder hinauslaufen sollte. So dass ich mich in den Irrungen und Wirrungen und Verwirrungen meiner Leutchen maßlos und ziellos verzettelte.

von Ulrich Land (Kommentare: 0)

Zurück

Einen Kommentar schreiben